Aktualisierung 30.03.2022

 
Vor einiger Zeit erhielten wir die Information, dass Valentina aus Charkiw als Privatperson 54 Katzen und 4 Hunde von der Straße aufgenommen hat, die von Menschen auf der Flucht vor dem Krieg ausgesetzt worden waren. Leider gibt es auch hier ein Problem mit dem Futter. Bei einer der letzten Tierfutterlieferungen an Tierheime in Charkiw haben wir dank eurer Unterstützung ein ordentliches Paket für Valentina dabei gehabt.
 
Wir sind Valentina sehr dankbar für das, was sie tut. Trotz der Tatsache, dass sie im bombardierten Charkiw lebt, hat Valentina die Kraft und den Willen gefunden, Tiere zu retten. Ein solches Engagement ist keineswegs selbstverständlich. Wir danken ihr auch dafür, dass sie uns um Hilfe gebeten hat. Unser Dank gilt auch für Antje, die als Vermittlerin fungierte und sich auch für die Ukraine stark engagierte.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
Dank Ihrer Großzügigkeit helfen wir Tieren und Menschen, die unter den Auswirkungen des Krieges leiden. Bisher haben wir sieben Lieferwagen, einen Lastwagen und ein großer LKW mit 33 Tonnen Tierfutter, Lebensmitteln, Treibstoff und Strombatterien für die Mitarbeiter der Tierheime aus Charkiw geliefert. Dazu noch zwei Paletten mit medizinischen Hilfsgütern und Verbandsmaterial sowie Werkzeug und Arbeitskleidung für die Militäreinheit in Zloczow. Außerdem haben wir die gesammelten Gelder mehrmals auf die Bankkonten der beiden Tierheime in Charkiw überwiesen.
 
Dies war nur dank Ihnen möglich – wir danken Ihnen daher von ganzem Herzen für Ihre Liebenswürdigkeit und für die Hilfe, die Sie den Bedürftigen weiterhin zukommen lassen.
Aktualisierung 26.03.2022
 
Der Lastwagen mit Ihren Spenden für die Menschen und Tiere aus der Ukraine ist im Lagerhaus in der Nähe von Lemberg angekommen, wo er entladen wurde. Nun werden die Sachen wie bisher mit Autos aus den zwei Unterkünften von Charkiw abgeholt.
 
Vielen Dank für Ihre großartige Hilfe. Das ist alles Ihr Verdienst!
 

Aktualisierung 25.03.2022

 

Gestern dauerte die Beladung des LKW bis spät in die Nacht. Beladen wurde er mit Futter und Medikamenten für bedürftige Tiere aus den Tierheimen von Charkiw, Futter für ihre Betreuer und Hilfe für die Armee. Vielen Dank für Ihre Spenden, ohne Ihre Unterstützung hätten wir den LKW nicht füllen können. Jeden Tag bekommen wir von Ihnen viele Pakete mit Spenden für die Ukraine. Ihr seid einfach großartig!

Wir danken Ihnen von ganzem Herzen!

Hinweis; Sie können in den Einstellungen Deutsche oder Englische Untertitel einschalten.

Aktualisierung 24.03.2022

 

Marek hat bereits gestern die aus dem Tierheim Poratunok Twaryn in Charkiw evakuierten Katzen übernommen. Es sind 30 Tiere, und obwohl sie gechipt, geimpft und mit Papieren ausgestattet sind, gab es dieses Mal Probleme an der 🇺🇦🇵🇱 Grenze, so viele Tiere durchzulassen. Zum Glück ist dies Vergangenheit, die Tiere sind schon in Szewce angekommen. 

Das Video von der Übergabe der Tiere in der Ukraine —>

Hinweis; Sie können in den Einstellungen Deutsche oder Englische Untertitel einschalten.

Eine große Lieferung von Tierfutter für Tierheime in Charkiw wird derzeit verladen. Der Transport beginnt noch heute, und wie üblich wird alles in ein Lager in der Nähe von Lemberg gebracht. Von dort aus wird es dann von zwei Tierheimen abgeholt, über welche wir bereits vor kurzem berichtet haben.
 
Wir danken Ihnen von ganzem Herzen für Ihr Engagement, für die Lieferung so vieler Tierfutterpakete und vieles mehr. Jeden Tag erhalten wir neue Lieferungen von Ihnen, mit denen wir bedürftige Tiere in der Ukraine unterstützen können. Sie sind großartig, vielen Dank!
 
Wir möchten uns auch bei unseren Freunden von UNA Union für das Leben e.V. Tierrettungsdienst bedanken, die uns wieder einmal mit Spenden aus Deutschland versorgt haben. Wir sind sehr dankbar und freuen uns, dass sich auch unsere westlichen Nachbarn für die Ukraine engagieren.

Aktualisierung 24.03.2022


In Solidarität mit der Ukraine. Es gibt neue Nachrichten – Es hat eine kleine Planänderung gegeben. Anstelle von morgen hat Marek sich schon heute auf den Weg gemacht. Wie jede Woche fährt er ein Auto voll mit Tierfutter für die Tiere aus dem Tierheim in Charkow. Auf dem Rückweg wird er 30 Katzen mitnehmen, die aus dem Tierheim in Charkiw evakuiert wurden. Die Abfahrt wurde beschleunigt, damit die Tiere so schnell wie möglich und ohne unnötige Wartezeiten Benkowo erreichen können. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten. Die Beladung des angekündigten Lastwagens mit Hilfsgütern für Tiere und Menschen wird wie geplant durchgeführt. Heute beginnen wir noch mit der Beladung des LKWs.

Hinweis; Sie können in den Einstellungen Deutsche oder Englische Untertitel einschalten.

Aktualisierung 16.03.2022

 

Frau Nina ist jetzt in Sicherheit. Sie ist bei ihrer Familie. Auch Zilda, Ninas geliebter Schäferhund, ist dabei. Da sie ein großer Hund ist, konnte Nina Charkow lange Zeit nicht verlassen. Die Liebe, die sie für Zilda empfindet, hat es ihr nicht erlaubt, sie zu verlassen. Sie wartete. Entweder würden sie gemeinsam gehen oder im Haus bleiben, das glücklicherweise erhalten blieb. Keiner der Leute, die gingen, wollte Nina mit einem so großen Hund mitnehmen. Schließlich gelang es Nina und Zilda, gemeinsam in Lvov anzukommen. Sie entkamen dem Krieg mit dem Zug. Als wir von Nina erfuhren, beschlossen wir ohne zu zögern, sie nach Polen zu Ihrer Tochter zu bringen. Die Familie sollte zusammen sein. Besonders jetzt. Ewa und Maria holten Nina vom Bahnhof ab. Sie war durchgefroren, hungrig und verängstigt, aber glücklich, dass sie beide bald weit weg sein würden von dem Ort, an dem Menschen und Tiere sterben, wo Zilda nicht mehr durch das Krachen der Bomben und der Gewehre verängstigt werden würde. 

Die Begegnung mit Nina war für unsere Mädchen voller Emotionen, Mitgefühl, Tränen, aber auch Bewunderung. Es gibt keine andere Möglichkeit zu reagieren, wenn wir feststellen, dass jemand drei Tage lang nichts gegessen hat, aber das Wichtigste für ihn sind Ruhe und Sicherheit des Tieres. Diese kurze Geschichte von Nina und ihrem Hund ist ein Beispiel und eine Hoffnung für uns, dass sich die Menschen selbst in einer so dramatischen Situation wie dem Krieg an ihre Schützlinge erinnern. Sie denken nicht nur an sich selbst; Tiere sind für sie Familie. Für uns ist Nina die Heldin, nicht wir. Eine Heldin, die uns immer in Erinnerung bleiben wird. Ohne Ihre Hilfe könnten wir jedoch niemandem helfen. Bitte unterstützen Sie uns daher finanziell, damit wir auch weiterhin denjenigen helfen können, die es so sehr brauchen.

Aktualisierung 10.03.2022 – 15:00 

 
Alle Hunde und Katzen aus der Ukraine haben Benkow bereits erreicht und ruhen sich nun aus. Sie haben die Reise gut überstanden. Wir werden morgen genauere Informationen geben. 

Aktualisierung 10.03.2022 – 08:00 

 
Auf dem Rückweg von Lemberg, wo wir wieder einmal Futter für bedürftige Tiere aus dem Tierheim in Charkiw lieferten, nutzten wir die Tatsache, dass wir freie Plätze im Auto hatten. Wir nahmen Menschen, die vor dem Krieg flohen, mit nach Polen. Von Lemberg nahmen wir Dania, Maria und Lorina und ihrer Katze mit uns mit nach Milanowek bei Warschau. All dies wäre ohne Ihre Unterstützung nicht möglich gewesen. Dank Ihnen können wir das, und wir tun alles, um zu helfen, wo immer wir können. Wir danken Ihnen von ganzem Herzen, dass Sie uns begleiten und unterstützen!

Aktualisierung 09.03.2022 – 18:30 

 

Bei unserer Rückkehr nach Polen werden wir 30 Katzen, mehrere erwachsene Hunde und Welpen mit uns mitnehmen. Jedes dieser Tiere wird bald nach einem dauerhaften oder vorübergehenden Zuhause suchen. Wir brauchen Ihre Hilfe, um sie gut zu versorgen, denn wir bereiten uns auf die Aufnahme der ersten Gruppe von Tieren aus Charkow vor, die in Kürze erfolgen soll. Daher werden wir spätestens am Freitag eine vollständige Liste der Tiere mit Informationen über sie und Fotos/Videos auf unserer Website veröffentlichen und warten dann auf Ihre Kontaktaufnahme.

Im Moment fahren die Autos in Richtung Benków. Sowohl die Tiere als auch die Menschen, die heute Abend an der Ostgrenze waren, sind müde und gestresst. Das Wichtigste ist jetzt, sie sicher in unser Zentrum zu bringen und ihnen gute Bedingungen zu bieten, damit sie sich beruhigen und ausruhen können. 

Vielen Dank, dass Sie unsere Aktionen unterstützen. Dank Ihnen haben sie eine Chance auf ein besseres Leben. Wir bitten nach wie vor um Lebensmittel, Unterstützung für Menschen und Tiere. Wir planen bereits einen weiteren Transport für die nächste Woche. Mehr Details demnächst.

Aktualisierung 09.03.2022 – 16:30 

 

Meine Damen und Herren! 

Wir danken Ihnen sehr!
Wir danken Ihnen von ganzem Herzen für die Unterstützung und das Vertrauen, das Sie uns entgegenbringen, denn nur dank Ihnen können wir heute Tieren und Menschen in der Kriegs-geplagten Ukraine Hilfe bringen. 

Heute Nacht machen wir uns wieder auf den Weg. Im Moment befinden wir uns bereits nach dem Entladen in Lemberg, wo das Futter für die Tiere aus dem Tierheim in Charkiw an einem sicheren Ort untergebracht wurde. Wie bisher wird es durch einen von den Tierpflegern organisierten Transport abgeholt. Wir haben auch Hilfe für diese Menschen vorgesehen. Diese wunderbaren Menschen riskieren ihr Leben, um für ihre Schützlinge zu kämpfen. Aus Liebe und Fürsorge tun sie ihr Bestes, um das Überleben der Tiere zu sichern. Selbst der letzte Bombenangriff, bei dem ein Gebäude vollständig zerstört wurde und ein weiteres beschädigt wurde und mehrere Hunde starben, hat sie nicht dazu gebracht, ihre vierbeinigen Freunde im Stich zu lassen. Das sind für uns richtige Helden!

Den gleichen Respekt haben wir auch vor Ihnen, denn die meisten von Ihnen kennen uns nur aus dem Internet und vom Telefon, aber trotzdem haben Sie uns großes Vertrauen geschenkt, indem Sie so zahlreich auf unsere Anfrage geantwortet haben. Es ist Ihr Verdienst, dass wir in die Ukraine gehen können mit Hilfslieferungen. Es ist Ihr Verdienst, dass wir so viele Lebensmittel gesammelt haben. So viel Hilfe von euch! Wir danken Ihnen noch einmal von ganzem Herzen. Wir tun, was wir können, damit Ihre Unterstützung auf die bestmögliche Weise verteilt wird, dort wo sie am meisten gebraucht wird.

Hinweis; Sie können in den Einstellungen Deutsche oder Englische Untertitel einschalten.

Aktualisierung 09.03.2022 – 10:30 

 

Wir danken unseren Freiwilligen von ganzem Herzen für ihr aktives Engagement in dieser Sache. Indem sie ihre Zeit opfern und ihr eigenes Leben riskieren, helfen sie den Opfern des schrecklichen Krieges in der Ukraine – Menschen und Tieren. Ihr seid großartig!

Hinweis; Sie können in den Einstellungen Deutsche oder Englische Untertitel einschalten.

Aktualisierung 09.03.2022 – 9:00 

 

Meine Damen und Herren, 
Michał Bednarek ist auf dem Weg nach Lemberg. In dem Film fasst er unsere letzten Aktivitäten zusammen. Wie Sie sehen können, gibt es viel Arbeit und noch mehr Tiere und Menschen in Not. Hören Sie sich bitte an, was Michael Ihnen mitteilen möchte. Bitte unterstützen Sie uns, wenn Sie können – mit Futter für die Tiere, die es sehr dringend brauchen.

Hinweis; Sie können in den Einstellungen Deutsche oder Englische Untertitel einschalten.

Aktualisierung 08.03.2022 – 17:18

Unser erstes Auto mit Spenden für die Ukraine, das für heute geplant war, wurde beladen. Er geht an den Zoo in Kiew. Die Lieferung wird in Zusammenarbeit mit polnischen Zoos organisiert.
Vielen Dank an unsere wunderbaren Freiwilligen für ihre Hilfe bei der Verladung. Wir möchten auch jedem einzelnen von Ihnen für Ihre Hilfe beim Ausfüllen danken. Dies ist eine große Hilfe, auf die dort, am anderen Ende der Welt, Tiere und ihre Pfleger warten.

Aktualisierung 08.03.2022

 

Sehr geehrte Damen und Herren, 
im Namen der Tiere und der Betreuer aus den Tierheimen in Charkow möchten wir uns bei Ihnen für Ihre Hilfe bedanken. Die von uns nach Lviv gelieferten Lebensmittel wurden von freiwilligen Helfern abgeholt und zur Unterkunft gebracht. Gleichzeitig haben wir dank Ihrer Hilfe das Tierheim in Charkiw finanziell unterstützt. Heute schicken wir ihnen auch Geld-Mittel für Lebensmittel, und morgen wird ein weiterer Transport nach Lviv starten. Der Empfänger wird wie bisher das Tierheim in Charkow sein. Die Lebensmittel werden an einem vereinbarten Ort deponiert, von wo sie wie bisher von Freiwilligen aus dem Tierheim Charkow abgeholt werden. Neben Nahrungsmitteln für die Tiere sind auch Medikamente für die Tiere und Hilfe für die Betreuer auf dem Weg. Wir haben Lebensmittel und Power Banks dabei.

Ohne Sie wäre es uns nicht möglich, diesen Menschen und Tieren zu helfen. Wir danken Ihnen von ganzem Herzen für Ihre Unterstützung.

Aktualisierung 07.03.2022

 

Gestern Abend konnten wir den Transport von 13 Katzen und 4 Hunden aus der Ukraine abschließen. Sehr langes Warten an der Grenze, viele zurückgelegte Kilometer, große Müdigkeit der Tiere und der Mädchen, die sie mit großer Hingabe nach Polen getragen haben. Wir haben die Tiere in Warschau übernommen und nach einer weiteren Reise ruhen sie sich bereits an ihren Bestimmungsorten aus.

Einige der Katzen sind Schützlinge von Frau Alina, die vor dem Krieg aus der Ukraine geflohen ist. Frau Alina hofft, dass sie mit ihren Freunden nach Hause zurückkehren kann, wenn der Krieg vorüber ist. Die übrigen Tiere kamen zu unserer “Jagodzianki”. Nach Quarantäne, Entwurmung und Impfungen werden wir, sofern keine Gegenanzeigen vorliegen, nach den besten Adoptivfamilien suchen.

Vielen Dank, dass Sie mit uns sind. Nur dank Ihrer Hilfe, ist es möglich, dass wir helfen können!

Aktualisierung 07.03.2022 09:18

 

Am Samstag haben wir eine große Menge an Spenden für Tiere und Menschen erhalten. Es ist eine Unterstützung von UNA – Union für das Leben. Diese Organisation organisierte die Sammlung der notwendigsten Dinge und deren Transport zu unserem Zentrum in Szewce. Das ist eine große Hilfe. Vor allem die vielen gespendeten Tiertransporter werden uns sehr nützlich sein! Vielen Dank für die Kraft der Unterstützung. Ich danke Ihnen auch für Ihre freundlichen Worte, für Ihren Besuch und für die Zeit, die wir gemeinsam verbracht haben. Obwohl uns die Sprache trennt, eint uns der Wunsch zu helfen.  

Update 07.03.2022 – 9:10

 

Unsere Freunde von Animal Partners haben weitere Geschenke für die Ukraine nach Benkowo gebracht. Diesmal haben sie viel Hilfe aus Schweden mitgebracht. Alle Pakete werden mit dem nächsten Transport in die Ukraine gebracht. Dort warten sowohl Menschen als auch Tiere auf sie. Gemeinsam mit uns helfen Danusia und Bartek den Menschen, denen der Krieg alles genommen hat. Dank ihres Engagements erwarten wir in den nächsten Tagen auch eine Lkw-Ladung mit Hilfsgütern von guten Menschen aus Schweden.

Update 03.04.2022 – 22:46 

 

Uhr Maria und Ewa sind auf dem Rückweg von Lemberg, wo sie das Tierfutter abgeliefert haben. Dieses Futter war eine Hilfe für das Tierheim in Charkow (der weiterer Transport nach Charkow erfolgte durch die Tierpfleger vom Tierheim). Sie sind gerade nach ihrem ersten Check-in an der Grenze nach Polen. Sie sind nicht allein, denn sie nahmen alle mit, die ins Auto passten. Es sind insgesamt 13 Personen, zwei Hunde und eine Katze. Zu viele um auf Tour zu gehen, jedoch beim stundenlangen Schlangestehen an der Grenze ist manchmal schon ein kleiner Gefallen eine große Erleichterung.

Aktualisierung 03.04.2022 um 16:04 Uhr

Wir sind in der Ukraine. Das Essen für das Charkow Tierheim wurde bereits aus unserem Auto ausgepackt und wartet auf die Abholung. Wir haben auch Essen für die Tiersitter mitgebracht, sie haben danach gefragt. Die Situation in der Region Charkow ist tragisch. Es gibt kein Essen, keinen Strom, und man hört Schüsse und Explosionen.

Wir bitten euch alle um Mithilfe. Für Mittwoch planen wir einen weiteren Hilfstransport. Nahrung für Menschen und Nahrung für Tiere wird benötigt.

Hinweis; Sie können in den Einstellungen Deutsche oder Englische Untertitel einschalten.

Aktualisierung 03.03.2022 – 20:14

Ein weiterer Transport wurde gerade in Warschau verladen. Wenn alles nach Plan läuft, überquert das Auto morgen früh die Grenze. Der Transport geht nach Lemberg, wo alles an die Tierbetreuer aus dem Charkow Tierheim übergeben wird. Die Region Charkow ist momentan eine Kriegszone. Ihre Hilfe rettet diesen Tieren das Leben. Neben Tiernahrung haben wir das Tierheim auch finanziell unterstützt, denn die Situation dort ist dramatisch und erfordert sofortiges Handeln. Die Sammlung von Tierfutter aus ukrainischen Tierheimen dauert noch an. Solange wir genug Tierfutter zum Verladen haben, werden wir es in die Ukraine fahren, an die Orte wo es am dringendsten benötigt wird. Menschen, welche für Tiere einen besonderen  Platz in ihrem Herzen haben, sind mit den hilflosen Tieren dort geblieben und versuchen sie unter eigener Lebensgefahr zu retten und sich um sie zu kümmern. Doch ohne unsere Hilfe können sie nicht viel ausrichten. 

Bitte schicken Sie die Lebensmittelpakete nach Benków. Ul. Orzechowa 15, 63-004 Szewce, Polen 

In den kommenden Tagen werden wir wieder Tierfutter in Warschau abholen – Ort und Datum teilen wir Ihnen noch mit.

Hinweis; Sie können in den Einstellungen Deutsche oder Englische Untertitel einschalten.

Aktualisierung 03.03.2022

Wir kamen im Tierheim an und lieferten das Futter. MORGEN BEGINNEN WIR SCHON DEN NÄCHSTEN TRANSPORT IN DIE UKRAINE MIT FUTTER FÜR DIE HUNDE AUS CHARKOW.

Meine Damen und Herren,
Unser mutiger Freiwilliger ist gerade in Lemberg angekommen. Der Plan war, dass jemand aus dem Charkow Tierheim mit dem Bus kommt und uns das Essen abnimmt. Aufgrund der Geschehnisse in der Ukraine kann das Team des Charkow Tierheims erst morgen kommen. Deshalb haben wir entschieden, dass ein Tierheim in der Nähe von Lemberg unsere Hilfe brauchen könnte. Und wir hatten recht. Es gab ein Tierheim mit 300 Hunden, wo sie große Probleme hatten, Futter für diese zu kaufen. Was weiter mit dem Tierheim in Charkow? Dank Ihrer Hilfe konnten wir eine Menge Tierfutter sammeln. Dank dessen können wir noch einmal in die Ukraine gehen. Unser Freiwilliger Marek ist bereits auf dem Weg nach Warschau, wo er das Auto und den Trailer wieder mit Nahrung auffüllen wird. Dieses Mal wird unsere Freiwillige Maria in die Ukraine gehen und Menschen aus dem Tierheim in Charkow mit Tierfutter versorgen. Wir haben morgen einen Termin mit ihnen in Lemberg. Sie haben ungefähr 600 Hunde und sie haben nichts mehr zu essen. Dank Ihrer schnellen Hilfe und Unterstützung werden sie morgen etwas zu essen bekommen. Aber das ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein… doch die Tiere brauchen weit mehr.

Wir danken Ihnen im Namen dieser beiden Tierheime. Und auch in unserem Namen. Wir sind tief berührt, wenn wir sehen, wie alle zusammenarbeiten, um den Bedürftigen zu helfen. Natürlich hören wir bei diesen zwei Lieferungen nicht auf. Wir haben noch viel Arbeit vor uns, aber jeder solche Erfolg freut uns jedes Mal sehr! Wir ermutigen Sie, unsere Stiftung weiterhin zu unterstützen, damit wir noch mehr Hilfe leisten können. Mit Ihnen zusammen!

Hinweis; Sie können in den Einstellungen Deutsche oder Englische Untertitel einschalten.

Aktualisierung 02.03.2022 um 7:55

Vielen Dank für die große Menge an Hunde- und Katzenfutter, die Sie den Tieren aus dem ukrainischen Tierheim gespendet haben. Heute startet bereits unser zweiter Hilfstransport von Warschau. Dank euch ist es uns gelungen, das Auto und  den Anhänger komplett zu beladen. Aber wir hören deswegen nicht auf, es gibt immer noch Hunde und Katzen aus dem Kriegsgebiet, welche unsere Hilfe dringendst benötigen. Im Moment verladen wir die Ware in das Auto und in den Anhänger. Danach macht sich Marek auf den Weg in Richtung der ukrainischen Grenze.

Wir bereiten bereits weitere Transporte mit Hilfe vor. Unser Ziel ist es diese Woche einen weiteren Tierfutter-LKW auszuliefern. Wir bitten um Ihre Hilfe. Gemeinsam können wir viele Katzen- und Hundeleben retten. Wir vergessen dabei auch nicht, die Menschen zu unterstützen, die ihr Leben für die Tiere in der Ukraine riskieren.

Wenn Sie helfen wollen, spenden Sie bitte mit dem Titel „Hundefutter für Charkow“

Wenn Sie außerhalb  von Polen leben und uns unterstützen möchten, spenden Sie auf unser Konto: BPKOPLPWPL23102040270000110216926564
PayPal: fundacja.benek@op.pl

Fundacja BENEK, ul. Orzechowa 15, 63-004 Szewce, Poland

Wir danken Ihnen von ganzem Herzen für all Ihre Hilfe!

Aktualisierung 03.01.2022

Die ersten Hunde sind auf der polnischen Seite sicher angekommen. Sie haben den Transport gut überstanden. Sie gingen sofort zu unserer Jagoda, von wo aus sie zu Adoptionsheimen gehen werden. Wenn Sie einem Hund oder einer Katze ein dauerhaftes oder vorübergehendes Zuhause geben möchten, kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail: kontakt@fundacjabenek.pl oder Tel. +48 506 349 596 -Michael

Update 01.03.2022 um 9:19

Das Sammeln der Lebensmittel findet die ganze Zeit statt. Im Auto und im Anhänger ist noch Platz frei. Bitte helfen Sie uns, diese mit Futter für die Tiere zu füllen.

Ein herzliches DANKESCHÖN für all Ihre Unterstützung.
Ihre Hilfe macht einen großen Unterschied.